Zenke Kunst Design Spritziger Abgang II

Wildcamp

Sie macht die rosa Plane perlig,

streicht die Kuppe sanft im Takt.

Die Natur, herrlich Wind und Regen, in der Kuschelzeit

begleitet das Dösen bei jedem Akt.

Das also nennt man campieren.

Wie ist es gehrig, es rauscht und schüttelt außen am kleinen Zelt, wenn Blitze durch alle Himmel explodieren.

Verpuppt in einem Konkon aus Kissen und Decken zweigelt sich ein Gefühl der Freiheit – macht sie schwach.

Das kleine Ding bebt, doch hält sich steif im Streich der Natur, alle Wildnis schwingt bei so viel Rhythmus und schüttelt das zarte Dach.

Was erklingt süchtig im Getöse, so zart und warm,

verlangend quatscht die Möse, in die gleitend ihre Finger fahrn.

Wie erhebt sich die gesamte Gewalt und ein Erguss von Schüben erschüttet vom Hügel ins Becken.

Blitze durchzucken, sie glaubt es knallt,

Sturzbäche schießen, dann ist friedliche Stille im eigenen Wald.

54

Tim Zenke

website

Tim Zenke ist Künstler, Designer und Lyriker. *1971 in Herford. Forschungsarbeiten und Studienabschlüsse "studium generale" 1994-2004. Lebt in Münster-Handorf. Mit Geniestreichen bringt der mutige Künstler seit 2004 die Kunst in die Jetztzeit. Entwickler der Weltordnungstheorie, mit der Physik als Grundlage eines wachsenden Organismus. Bereits im Jahr 2006 ist Tim Zenke hierfür von Prof. Jaroschek als mutiger Philosoph erkannt- und in Handorf offiziell zum 1. Pyrosophen ernannt worden, dem "Feuerweisen", Vorstand einer eigenständigen Philosophieschule mit dem Kerngebiet "Kunst und Gesellschaft". Seither begeistert der Künstler mit flammenden Ideen und größter Leidenschaft für das Neue in Wissenschaft, Kunst, Kunst-Design, Fotografie, Lyrik und Film. Mit über 20.000 verkauften Designartikeln pro Jahr gehört Tim Zenke zu den aufstrebenden Designern Deutschlands.